Kontakt +49 (0)6104 8023440

Das (Interim) Qualitätsmanagement gemäß DIN ISO befasst sich mit den Themen und Prozessen, die innerhalb der Unternehmensführung von der Geschäftsleitung und dem Qualitätsmanagementbeauftragten (QMB) definiert werden. Das beinhaltet zum Beispiel die Absichten, Ziele und Maßnahmen, die in Bezug auf die Qualitätsverbesserung des produzierten Werks Anwendung finden. Dabei spielen die Wirtschaftlichkeit, die rechtlichen Vorgaben, das Umweltmanagement aber auch die Wünsche und Vorgaben des Kunden eine maßgebliche Rolle. Die Verantwortung für das Qualitätsmanagement liegt daher direkt bei der Unternehmensleitung, die aber in der Regel Qualitätsmanagementbeauftragte mit der Aufgabe betrauen, die direkt an die Geschäftsführer Bericht erstatten.

Grundsätzlich ist bei den Begriffen Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung darauf zu achten, dass die Qualitätssicherung nur ein Teilbereich des Qualitätsmanagementsystems ist. Je nach Branche und Themengebiet wird in verschiedene Normen unterschieden. Die wohl bekannteste ist die DIN ISO 9001 aber auch die DIN ISO 14001 im Bereich Umwelt, die DIN ISO 17025 oder DIN ISO 15189 für den Bereich Labor, ISO 13485 für Medizinprodukte bzw. die DIN ISO 16949 im Bereich Automotive sind bekannte Normen.

Erfahren Sie mehr über unser:
• Projektmanagement
• Prozessmanagement

Nemius Consulting © 2018